Heilen

Ich versuche anderen Menschen zu helfen und habe das Gefühl, dass meine Hilfe nicht gewollt ist oder nicht ankommt. Was mache ich falsch?

Das kenne ich gut, mein Bedürfnis, das Leid dieser Welt zu beseitigen, war stark ausgeprägt, schon als Kind konnte ich es nicht mit ansehen, wenn jemand leidet. Meine damalige Suche führte mich zu vielerlei Meistern, Techniken und Methoden, die mir versprachen mehr Erfolg zu haben, Heilen zu können oder Glück ins Leben zu bringen. Mein spirituelles Ego konnte sich hierbei so richtig austoben und sich einbilden, selbst etwas zuwege zu bringen oder gar anderen Menschen helfen zu können.

 

Das waren attraktive Geschichten, die zu nichts führten, als zu weiterer Suche oder dem ultimativen Aufwachklick. Aus heutiger Sicht kann ich nur staunen, wie diese Orientierungslosigkeit meinen Geist verschleierte und mein Dasein alles andere als stärkend wirkte.

 

Heilen heißt loslassen - und zwar von so ziemlich allem, auch von der Idee, selbst etwas bewirken zu können. Solange der Essence, Gott, oder Liebe, der Zugang in unsere Beziehungen, Krankheiten oder Problemen verwehrt wird, geschieht gar nichts außer der Anhäufung weiterer Trübsal. Das ist nicht schlimm – nur unbedeutend.

 

Inzwischen unternehme ich nichts mehr ohne die Essence, sie ist bei allem gegenwärtig, ohne sie laufe ich Gefahr mich im Irrgarten des Lebens zu verlaufen. Sie kennt mich und den Weg. Ich habe gelernt auf ihre Stimme zu lauschen. Das Leben, wird dadurch lebendig und die Welt mit allen Inhalten ein Geschenk! Der Schlüssel, den ich seit Anbeginn in den Händen halte, hat sein Schloss gefunden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Matthias Robertz (Sonntag, 10 Dezember 2017 13:22)

    eine sehr schöne Beschreibung. Das kann ich nur bestätigen.

  • #2

    Andrea (Donnerstag, 25 Januar 2018 22:44)

    Schöner Beitrag. Mir gelingt leider wenn's brenzelig wird grad gar nichts. Mein Geist verfängt sich in Geschichten aller Art und ich kann obwohl ich ziemlich viele "Tools" kenne, nichts tun.
    In guten Zeiten klappt alles wunderbar, wenn Herausforderungen kommen nix mehr. Das ist soooo frustrierend. Ich verlaufe mich im Irrgarten des Lebens und finde keinen Ausweg.
    Ich kontaktiere mein höheres Selbst, bitte um Führung, konzentriere mich auf die Atmung, das Innere meines Körpers, komme in den Moment und hänge erneut in meinen Hirngespinsten fest.
    Also jede Hilfe ist sehr willkommen! DANKE!