Landkarte zur Erleuchtung

Als wir uns auf den spirituellen Weg begaben, hatten die meisten von uns das Gefühl, dass eine außergewöhnliche spirituelle Transformation möglich sei - eine radikale Neuausrichtung auf den tiefsten Ebenen unseres Seins, die uns nicht nur von persönlichem Leid befreien, sondern unser Leben mit einem heiligen kosmischen Sinn, Zweck und Ganzheit erfüllen würde. Doch nach Jahren oder gar Jahrzehnten der Arbeit an uns selbst mit gemischten Ergebnissen haben viele von uns begonnen zu zweifeln, ob diese anfängliche Intuition unseres höheren Potenzials mehr Fantasie als Realität war. 

Wisse, dass die höchste Möglichkeit, die du erahnt hast, das glorreichste Potenzial, das du gespürt hast, kein Hirngespinst ist, sondern eine reale, lebendige Möglichkeit.

 

Es ist möglich, dass das Leben einen perfekten Sinn ergibt und du die Zusammenhänge erkennst. Es ist möglich, in eine so tiefe Übereinstimmung mit der spirituellen Achse des Universums zu kommen, dass jeder Moment deines Lebens ein Spaziergang in Gnade ist und dass du ohne jeden Zweifel weißt, dass du zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist.

 

Mit anderen Worten: Es ist möglich, dass alle existenziellen Spannungen verschwinden und du mit unerschütterlicher Überzeugung in der inhärenten Güte des Lebensprozesses lebst.

Es ist möglich, zu dem göttlichen Impuls im Herzen der Existenz zu erwachen, um unser Leben im Dienst der höchsten Berufung zu leben. In diesem Dienst ist eine unvorstellbare und anhaltende Befreiung vom Leiden des verwirrten, neurotischen, getrennten Selbstgefühls zu entdecken.

 

Es ist möglich frei zu sein

Es geht nicht einfach darum, "im Jetzt zu sein" oder "zu lieben und zu akzeptieren, was in jedem Moment ist."

Es geht nicht nur darum, zu lernen, sich mit einer "höheren Macht" zu verbinden und ihr zu vertrauen, um uns durch die Herausforderungen des Lebens zu führen. Es geht auch nicht nur darum, auf einen expansiveren Zustand des Bewusstseins zuzugreifen oder in der Lage zu sein, zurückzutreten und als "Zeuge" von allem, was auftaucht, zu verweilen.

 

All das sind gute Erfahrungen, die man machen kann, und wichtige Fähigkeiten, die man kultivieren sollte. Aber es geht um mehr.

Ich spreche von authentischem spirituellem Erwachen, bei dem das Ego radikal vom letztendlichen Prinzip, von dem, was Jesus die Erfahrung Gottes nannte, außer Kraft gesetzt wurde. Es ist ein Leben, in dem unser endloses Streben nach Selbstverwirklichung durch die Leidenschaft ersetzt wird, unser Herz und unsere Seele dem Erwachen und der Erhebung allen Lebens zu widmen, um das Heilige in dieser Welt zu manifestieren. In dieser ultimativen Ausrichtung auf das Absolute werden wir  zu einer lebendigen, atmenden Kraft für den höheren Geist

 

Das verändert unsere Beziehung zum Leben in unvorstellbarer Weise.

Erfahrungsgemäß befinden wir uns dann in einem Zustand tiefster Empfänglichkeit und Offenheit. Eine tiefe und beständige Einfachheit durchdringt unser Leben, und ein ständiges Gefühl des Fließens durchdringt jeden Moment.

 

Wir haben die Identifikation mit dem Verstand losgelassen, jegliche Anhaftung an das Selbst aufgegeben, was uns ermöglicht, als transparentes, lebendiges Gefäß für das Unendliche zu leben.

Inmitten dieser tiefen Offenheit herrscht zuweilen eine bemerkenswerte geistige Klarheit, aber es gibt kein Festhalten an dieser Klarheit. Einsichten kommen und gehen, aber es gibt das Wissen, dass "ich nichts davon festhalten kann", und so gibt es kein Festhalten an einer Gewissheit.

 

Aber in Momenten, in denen Klarheit gebraucht wird, erscheint sie auf wundersame Weise und integriert all unser Wissen und unsere gelebte Erfahrung in einem Blitz intuitiven Wissens. Auch spirituelle Erfahrungen kommen und gehen, aber es gibt kein Festhalten mehr an Ekstase, Glückseligkeit oder Liebe. Wir haben die Quelle all dieser Dinge entdeckt und fühlen daher keinen Zwang, uns an sie zu klammern.

 

Noch wichtiger ist, dass wir entgegen der landläufigen Meinung zu einem tiefen Bewusstsein dessen erwachen, was wir das Herz des Kosmos nennen könnten. Wir fühlen in gewissem Sinne für das Ganze des Lebens. Wir fühlen den Schmerz des Ganzen und die Freude des Ganzen als unseren eigenen Schmerz und unsere eigene Freude. Wir werden zu einem sehenden, fühlenden, empfindenden Organ des Ganzen.

Im Zentrum unseres Wesens ist eine brennende Leidenschaft für Wachstum und Transformation, eine Berufung, die Welt in einen Ausdruck der Göttlichkeit zu verwandeln, die wir entdeckt haben.

 

All dies mag sehr groß und unerreichbar klingen, aber ich möchte klarstellen, dass dies kein Hirngespinst ist, das aus alten Büchern stammt. Das ist es, wie es wirklich ist. Das ist wirklich das, was für ein - für dein Leben - möglich ist. Nur weil es möglich ist, zu dieser radikal anderen Art von Leben zu erwachen, heißt das nicht, dass es einfach ist. In der Tat ist das, was ich hier beschreibe, ohne Frage das herausforderndste Unterfangen, das ein Mensch unternehmen kann.

 

Wir müssen erkennen, dass es einen Teil von uns gibt, der damit nichts zu tun haben will, auch wenn wir zutiefst fühlen, dass wir uns dem Göttlichen hingeben und ein Agent der LIEBE sein wollen. Es gibt einen Teil von uns, der verzweifelt die Kontrolle behalten will, um unser Leben klein und überschaubar zu halten.

 

Wenn wir also wollen, dass sich unser Leben so tiefgreifend verändert, müssen wir uns damit abfinden, was wir hier tun. Das bedeutet, eine klare und unerschütterliche Absicht zu kultivieren, unser Leben mit dieser höheren Ordnung, in Einklang zu bringen. Diese Art von Absicht zu kultivieren erfordert eine Verpflichtung rund um die Uhr, wir können mit dieser Untersuchung beginnen, indem du die folgenden Übungen täglich durchführst. Jede dieser Übungen kann als stille Kontemplation, als Tagebuchübung oder als Dialog mit einem vertrauten spirituellen Freund durchgeführt werden.

 

Bettkantengeflüster

1) Nimm dir jeden Morgen, bevor du etwas anderes tust, fünf Minuten Zeit und überlege, wofür du wirklich lebst. Frage dich: Was ist das Wichtigste im Leben? Was ist von höchster Bedeutung? Und was muss ich tun, um mich darauf auszurichten - um ein Ausdruck davon in der Welt zu sein? Stelle diese Fragen nicht nur mit dem Verstand. Stelle sie mit deinem ganzen Wesen, als ob dein Leben davon abhinge.

 

2) Nimm dir dann jeden Abend  weitere fünf Minuten Zeit und frage dich erneut: Was ist das Wichtigste im Leben? Was ist von höchster Bedeutung? Wie habe ich meinen Tag gelebt? Habe ich alles getan, was ich konnte, um im Einklang mit der tiefsten Wahrheit zu leben, die ich kenne? Um mich mit einem höheren Ziel in Einklang zu bringen? Wo hätte ich mehr geben können?

 

3) Frage dich sich selbst: Was müsste ich aufgeben oder loslassen, um mich mit der göttlichen LIEBE in Einklang zu bringen? Um ein Gefäß für eine größere Intelligenz und Macht in dieser Welt zu sein? Was hindert mich daran, mich der schöpferischen Kraft des Kosmos vollständig hinzugeben und mit ihr zu kooperieren? Wann werde ich bereit sein, dass hinter mir zu lassen?

 

Auf dem spirituellen Weg ging es schon immer um Hingabe. Aber die Wahrheit ist, dass es in diesem Erwachens Weg, dieser integralen Erleuchtung, ein weiteres Ziel gibt, nämlich die Bereitschaft, sich nicht nur dem göttlichen Prinzip hinzugeben, sondern aufzustehen und die volle Verantwortung für die eigenen Manifestationen in der Welt zu übernehmen.

 

Am Ende erkennen wir, dass die Kraft, der wir uns ergeben haben, auch unser wahres Selbst ist und dass sie uns braucht, um das vollständig zu verkörpern - und es zu wagen, ein schöpferischer Akteur der LIEBE zu sein, um unser eigenes Wesen so vollständig mit ihr auszurichten, dass wir zum bewusst wählenden Aspekt der LIEBE selbst werden.

 

In dieser radikalen Neuausrichtung im Kern unseres Wesens beginnen wir, das Göttliche zu verkörpern, und wir geben jeden Atemzug dazu, diese Göttlichkeit bekannt zu machen und in dieser Welt voll zum Ausdruck zu bringen. In dieser bedingungslosen Haltung entdecken wir unsere endgültige Befreiung von Anhaftung, auch wenn wir leidenschaftlich alles geben, um die Welt in einen Ausdruck des Heiligen zu verwandeln.

 

Wenn genug von uns lernen, auf diese Weise zu leben, werden wir den Himmel auf Erden haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Liebe für dich

Gottfried Sumser

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Brigitte (Freitag, 05 März 2021 17:21)

    Lieber Gottfried,
    ich bin so froh, dass es dich gibt. Endlich habe ich die für mich passende Inspiration gefunden, den Kurs mit Freude und Hingabe zu studieren. Du machst mir vieles verständlich, was ich vorher einfach überlesen habe. Ich hoffe, dass ich genauso hilfreich werde, wie du es bist. Lass uns den Himmel auf die Erde bringen. Ich bin dabei..

  • #2

    Eva (Freitag, 05 März 2021 18:59)

    Lieber Gottfried, wenn der Schüler bereit ist, ist der Lehrer auch da. Vor ein paar Wochen bin ich auf Dich gestoßen, ich war so weit. Nach so vielen Heilmethoden, die ich ausprobiert habe, hat irgendwie nichts geholfen, es fehlte etwas. Du vermittelst das Wissen, das ich gesucht habe. Ja das ist es, spüre in meinem Herzen. Danke für Dein Wirken, danke für den Kurs. Liebe Grüße, Eva

  • #3

    Theresia Wolfsgruber (Freitag, 05 März 2021 21:27)

    Lieber Gottfried,
    danke für deine Worte die direkt aus der Quelle kommen. Die Liebe darin zu spüren ist einfach wunderschön.

  • #4

    Brigitte Hattinger (Samstag, 06 März 2021 18:25)

    Danke für Deine berührenden Worte, die auch für mich verständlich sind. Bei Deinen täglichen
    Lektionen fühle ich mich geborgen, geliebt, verstanden, inspiriert...
    DANKE DASS ES DICH GIBT!

  • #5

    Petra (Sonntag, 07 März 2021 11:18)

    Danke, Gottfried!
    Ich freue mich auf Dienstag Abend!
    Ich lerne mit Dir
    die Verbindung zu Gottaufzubauen!
    Danke!

  • #6

    Karin (Samstag, 13 März 2021 14:56)

    Ich segne dich,mein geliebtes Bruder-Herz.

  • #7

    Ursula Morrison (Samstag, 20 März 2021 22:06)

    Lieber Gottfried, herzlichst lieben Dank für deine Begleitung, deine authentische Motivation, dein Liebe-volles SEIN, dein überfliessendes Angebot und im Kern erfasste Unterstützung. Ein Tag ohne GOTT und FRIEDEN ist sprichwörtlich unvorstellbar geworden - es bringt das Herz und die Seele zum erblühen und dein Humor sprengt den blauen Eimer....-) Dank deinen Podcasts bin ich mit deinem Gespräch der Vergebungslektion - nach ca. 25 Jahren - zum EKIW zurückgekehrt und gehe heute diesen Weg voller Freude und Leichtigkeit im Herzen. Alles Liebe dir und Silke, Ursula aus der Algarve/PT --------

  • #8

    Adelheid Weiß (Sonntag, 28 März 2021 15:55)

    Lieber Gottfried, deine wunderschönen, liebevollen und sehr segensreichen Worte bringen „Glück und Zufriedenheit“ in unsere Welt. Ich danke Dir von ganzem Herzen. Es ist eine sehr große Bereicherung, Menschen wie Du, die die „wirkliche Wahrheit und die wahre, große Liebe, die in allem ist“ uns Menschen lehrst, das ich auch als ein wunderschönes Geschenk empfinden kann. Herzlichste Grüße und auch „Alles Liebe „ für Dich und Deine liebe Silke. Es gibt noch einen sehr schönen Spruch, dieser war der „Lebensinhalt“ meines sehr geliebten Mannes Xaver, er hat uns mit einem sehr großen Reichtum beschenkt, „Zufriedenheit ist Glück“ ��